SG I Berichte 2016

SG Sabbenhausen-Elbrinxen

Trainer

Sven Grossmann

Tel.:  0172/1088818

Betreuer

Hendrik Hellmann

Tel.: 01512/1624937


Sven Horstmann

Tel.: 01514/2317775

Spielplan und Tabelle

Berichte aus 2016

LZ-Cup Vorrunde auf dem Lügder Ramberg

18.12.16

Eine sehr faire LZ-Cup Vorrunde konnten die Zuschauer am Sonntag Vor- und Nachmittag bestaunen. Die Gruppe 1 war schon nach vier Spielen entschieden, nachdem sowohl TuRa Heiden, als auch BSV Müssen bereits sechs Punkte auf der Habenseite zu verzeichnen hatten. Das meist gespielte Ergebnis war dabei 5:1. Die Sportfreunde aus Berlebeck und Heiligenkirchen sowie der SC Augustdorf folgten auf den Plätzen. Beste Torschützen waren der Heidener Jonas Kahle (4) sowie Marvin Scholten (auch Heiden) und Niklas Ernst vom BSV Müssen mit je 3 Treffern. Die Nachmittags-Gruppe verlief dann schon ein wenig spannender. Das höchste Ergebnis erwirkte Ausrichter SG Sabbenhausen-Elbrinxen mit 8:5 gegen Auftaktgegner DITIB Detmold. Im Derby gegen Lokalmatador TuS WE Lügde musste sich die Großmann-Elf dann mit 1:3 geschlagen geben. So kam es im letzten Spiel gegen RSV Klüt-Wahmbeck zum Showdown. Der stark aufspielende C-Ligist führte bereits mit 2:0, ehe der schwarze Express ins Rollen kam. Ein 3:2-Sieg bedeutete den Einzug neben den Osterrädlern in die am 08.01.17 in Detmold stattfindende Zwischenrunde. Als beste Torschützen konnten sich Tarek Naderi (DITIB, 5), Kai Gast (SG, 4) sowie Onur Ak (DITIB) und Kevin Jeschonnek (SG) mit 3 Treffern auszeichnen. Die Lügder Teams freuen sich also auf eine Reise zu Beginn des neuen Jahres in die Residenzstadt. Ausrichter DITIB Detmold sollte die Kühlschränke schon mal ordentlich voll packen. Die SG Sabbenhausen-Elbrinxen bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und den mitgereisten Fans und wünscht eine schöne Weihnachtszeit.

Auslosung LZ-Cup - Derby für die SG

06.12.16

Die SG Sabbenhausen-Elbrinxen ist einer der Ausrichter für die Vorrunde des LZ-Cups am 18.12.16 in Lügde. Heute fand in der Detmolder LZ-Redaktion die Auslosung statt. Am Vormittag gehen TuRa Heiden, SF Berlebeck-Heiligenkirchen, SC Augustdorf und BSV Müssen ins Rennen. Am Nachmittag (ab 12:15 Uhr) ist dann DERBY-Time angesagt. U.a. trifft die SG auf den Lokalmatador TuS WE Lügde. Hinzu gesellen sich in einer attraktiven Gruppe SC DITIB Detmold und RSV Klüt-Wahmbeck. Die Organisatoren freuen sich auf interessanten Budenzauber auf dem Ramberg und tolle Stimmung. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein.


Derbysieg -  3:2 gegen TuS WE Lügde II

30.10.2016

Für die SG kam das Spiel spannender als erhofft. Die Grossmann-Elf spielte konzentriert gegen eine dicht gestaffelte Eichen-Abwehr. Dennoch konnten sich durch leichte spielerische Überlegenheit Chancen erarbeitet werden, meist im Abschluss durch Sturmführer Kai Gast, der gleich mehrfach am glänzend aufgelegten Gäste-Keeper Marcel Sandermann scheiterte. Beinahe mit dem Halbzeitpfiff gelang dann Tim Dachrodt doch noch die Führung. Doch wer glaubte das sollte Sicherheit für die zweite Hälfte bringen, sah sich auf dem Holzweg. Zwar nicht ganz im Gegenteil, aber doch überraschend drehte der TuS dann binnen 3 Minuten die Partie. Maurice Kaufmann und Philipp Hammer (70.) sorgten für die Gästeführung, die Kai Gast aber schnell wieder ausgleichen konnte (73.). Das war auch bitter nötig um hier noch was zu reißen. Der eingewechselte Marian Spitzer avancierte dann zum Matchwinner. 12 Minuten vor Feierabend donnerte er das Leder unhaltbar für den überragenden Sandermann in die Maschen. 3:2 hieß es somit auch am Ende. Ein glücklicher Fussballobmann Basti Loke: „Mehr als drei Punkte gibt’s nicht. Mund abwischen und zum nächsten Derby nach Rischenau blicken.“

Punkteteilung in Eichholz

24.10.2016

In einem sehr ansehnlichen und hart umkämpften Spiel, trennten sich die Mannschaft von Eichholz-Remmighausen und SG Sabbenhausen/Elbrinxen mit 2:2 Unentschieden. Dabei kontrollierten die Gäste zwar das Spiel und verfügten auch über die bessere Spielanlage, kamen aber nur bis 20 Meter vor das gegnerische Tor. Anschließend kamen die entscheidenden Pässe in die gefährlichen Zonen zu ungenau. Durch einen gut gespielten Konter gingen die Gastgeber Mitte der 1. Hälfte in Führung. Zur zweiten Halbzeit agierten die Gäste mit viel Wut im Bauch und stürmten nach vorne. Die Gastgeber konnten diesem Druck nicht lange standhalten, weshalb der Ausgleich durch Kevin Jeschonnek die Folge war. Durch einen unnötigen Freistoß gingen die Gastgeber doch wieder in Führung. Die Mannschaft von Trainer Sven Grossmann wollte aber keinesfalls mit leeren Händen nach Hause fahren und drängte erneut nach vorne. Nach guter Vorarbeit von Philipp Herber gelang Kai Gast noch der hochverdiente Ausgleich. Am kommenden Samstag um 16 Uhr steht das kleine Derby gegen die Lügder Reserve in Sabbenhausen auf dem Spielplan.


Pokal-Überraschung

20.09.2016

Mit einer echten Energieleistung schaffte die SG Sabbenhausen-Elbrinxen die Überraschung im Pokal gegen den Bezirksligisten TSV Horn. Die frühe Führung durch SG-Kanonier Kai Gast, der in der 2. Minute einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter sicher versenkte, konnte über die gesamte Spielzeit souverän gehalten werden. Der Abwehrverbund um den umsichtigen Kevin Erdmeier ließ so gut wie nichts zu, nach vorne hatten Kevin Jeschonnek und Kai Gast sogar Möglichkeiten die Führung auszubauen. Gleiches Bild in Halbzeit 2: Die SG hat insgesamt mehr vom Spiel, muss ob der knappen Führung aber jederzeit bangen, ohne aber die Ordnung zu verlieren. Nach 93 Minuten dann die Erlösung für die treuen Fans und die stark aufspielende Grossmann-Elf: Viertelfinale. Am 11.10. kommt es zum Wiedersehen mit dem langjährigen Sabbenhausen-Coach Wolfgang Wächter, dessen TuS Horn Bad Meinberg sich im A-Liga-Duell mit 6:5 n.E. gegen SuS Lage durchsetzen konnte.

Heimniederlage gegen CSL-Detmold

19.09.2016

Die neu formierte Spielgemeinschaft will einfach noch nicht zünden. Zumindest auf dem Feld. Zwar kam mit dem CSL Detmold einer der Topfavoriten auf den Aufstieg an den Isenberg, doch auch diese Niederlage musste nicht sein. Ein kapitaler Abwehrbock führte nach 14 Minuten zur Gästeführung durch Marvin Dück. Bis dahin spielten die Grossmann-Jungs ordentlich. Auch dem 0:2 (25., Rudolf Frimann) ging ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld voraus, das 0:3 in der 37. Spielminute (Erik Zweininger) war dann der endgültige Genickbruch. Nach vorne wurde viel zu wenig investiert und hinten wurden die Fehler eiskalt durch den Tabellenzweiten ausgenutzt. Die kalte Dusche dann in Minute 50, als Rudolf Frimann mit seinem zweiten Tor das 0:4 markierte. An der Minimalausbeute konnte dann der kleine Endspurt 20 Minuten vor Schluss nichts ändern, immerhin konnten sich Kai Gast (FE, 70.) und Steffen Waltemate (74.) noch in die Torschützenliste eintragen. Es wartet also noch viel Arbeit auf SG-Trainer Grossmann. Bereits am morgigen Dienstag kommt Bezirksligist TSV Horn im Pokal-Achtelfinale an die Wörmke nach Sabbenhausen. Aber der Pokal hat ja bekanntlich eigene Gesetze.

Niederlage im Derby beim SV HW Falkenhagen

30.08.2016

Am vergangen Samstag, den 27.08.2016 stand das erste Derby der SG Sabbenhausen/Elbrinxen auf dem Programm. Da der Gastgeber an diesem Wochenende sein 40- jähriges Bestehen feierte, fanden bei hochsommerlichen Temperaturen zahlreiche Zuschauer den Weg zum Platz. In der ersten halben Stunde des Spiels war die SG zwar spielbestimmend, zwingende Offensivaktionen konnten jedoch nicht herausgespielt werden. Kurz nach der ersten Trinkpause ging die Heimmannschaft durch einen Fernschuss von Benny Dobrott in Führung. Die Defensive der SG konnte in dieser Situation den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern, Torwart Rene Alex war machtlos. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ergab sich für die SG noch eine perfekte Chance zum Ausgleich. Nach einem Foul an Kai Gast zeigte Schiri Hasse auf dem Elfmeterpunkt. Kapitän Steffen Waltemate ließ die Chance jedoch ungenutzt, sein Schuss ging am Tor vorbei.

Der zweite Durchgang gestaltete sich ähnlich wie die erste Halbzeit. Wiederum übernahm die SG das Kommando, hochklassige Torchancen gab es aber nicht. Erst als Schiri Hasse der SG einen zweiten Elfmeter zusprach, konnte der Ausgleich erzielt werden. Kai Gast verwandelte sicher zum 1:1.

Als die SG in der Schlussphase endlich zwingender wurde und den Siegtreffer erzielen wollte, wurde man auf der Gegenseite kalt erwischt. Ein Konter des SV HW führte zur 2:1 Führung der Heimmannschaft. Den ersten Versuch konnte Keeper Rene Alex noch parieren, beim zweiten war er machtlos.Somit konnte die SG aus dem ersten Derby der Saison leider keine Punkte mitnehmen.

Weiter geht es am kommenden Sonntag in Sabbenhausen, dann ist der FSV Pivitsheide zu Gast an der Wörmke.

Gelungener Saisonauftakt vor mehr als 200 Zuschauern

15.08.2016

Am Sonntagnachmittag (14.08.2016) stand das erste Punktspiel der neu gegründeten SG Sabbenhausen-Elbrinxen in der Kreisliga B Detmold an. Bei bestem Wetter verfolgten zahlreiche Zuschauer die Partie gegen die SG Istrup-Brüntrup in der Wörmke-Arena in Sabbenhausen.

Die SG übernahm von Beginn an das Kommando und konnte bereits früh in Führung gehen. Kevin Jeschonnek traf per direktem Freistoß zur 1:0 Führung.

In der Folgezeit spielte die SG weiter nach vorne und wurde belohnt. Nach einem Foulspiel an Tim Dachrodt im Strafraum verwandelte Kapitän Steffen Waltemate den fälligen Elfmeter sicher zur 2:0 Führung. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand. Quasi mit dem Pausenpfiff handelte sich ein Gästespieler noch die Gelb/Rote Karte ein, sodass die SG die komplette zweite Halbzeit mit einem Spieler mehr spielte.

Trotz dieser nummerischen Überlegenheit konnten die Gäste kurz nach Wiederanpfiff einen Fehler der SG ausnutzen und den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Doch davon ließ sich jedoch das Heimteam nicht beeindrucken und konnte im Laufe des Spiels zwei weitere Tore durch Kai Gast und Marian Spitzer nachlegen.

Nach 90 Minuten stand somit ein hochverdienter 4:1 Heimsieg  zu Buche, der Saisonstart ist mehr als gelungen.

Interview mit Trainer Sven Grossmann

29.07.2016

Zur Mitte der Vorbereitung und nach dem Südost-Pokal hat die Redaktion ein kleines Interview mit dem Trainer der Ersten Mannschaft, Sven Grossmann für euch. Schaut was er über erste Eindrücke oder das Team zu sagen hat…

Pleite im Südost-Pokal

24.07.2016

Eine nicht zufriedenstellende Vorstellung gegen die SG Brakelsiek/Wöbbel bedeutete das Aus im Halbfinale des Südost-Pokals. Was einen Tag zuvor noch ganz ordentlich aussah, konnte dieses Mal in keinster Weise umgesetzt werden. Man tat sich schwer gegen den B-Ligisten, auch wenn immer noch viel ausprobiert wurde. Dem frühen 1:0 der Schiederaner (6.) folgte der Ausgleich durch Goalgetter Kai Gast in der 14. Spielminute. Eine Minute später stand der alte Abstand wieder. Die Grossmann-Elf tat einfach zu wenig und ging folgerichtig mit 1:2 in die Kabine. In Halbzeit 2 hätte Brakelsiek des öfteren alles klar machen können, doch Keeper Steffen Stecker hielt seine Mannen im Spiel. Kai Gast dankte es ihm mit dem Ausgleich 5 Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit. Es ging ins Elfermeterschießen. Es trafen jeweils die ersten fünf Schützen. Amos Johannes, tags zuvor noch Doppelpacker, sollte im sechsten Versuch für seine Farben der Unglücksrabe sein und schickte die Kugel über die Latte. Der nächste Test steigt nächsten Sonntag zum Ende des Trainingslagers bei Brenkhausen/Bosseborn.

Erster Sieg im dritten Spiel

23.07.2016

Als Favorit ins Spiel gegen die SG Belle-Cappel-Reelkirchen gegangen, konnte die SG auch von Anfang an dieser Rolle gerecht werden. Mit einem Doppelschlag nach 12 Minuten setzte der stark aufspielende Amos Johannes das erste Ausrufezeichen des Viertelfinals im Süd-Ost-Pokal. Beide Tore wurden identisch über rechts von Kai Gast mustergültig vorbereitet. Ein Tor von Felix Berkel nach 25 Minuten wurde nicht gegeben, da war wohl zuvor die Hand im Spiel. Regulär dann der Anschlusstreffer nach 27 Minuten. Eine Minute später stellte Kai Gast den alten Abstand wieder her. Mit einem verdienten 3:1 ging es in die Pause. In Halbzeit 2 merkte man dann der Grossmann-Elf die intensiven Trainingseinheiten der letzten beiden Tage an, auch wenn nach vorne der Ausbau der Führung gelang. Zunächst erneut Kai Gast (35.), dann Manuel Fricke (50., mit Unterstützung des Beller Keepers) machten den Sack endgültig zu. In der 52. Minute dachte sich Rene Alex „was mein Kollege gegenüber kann, kann ich auch“ und bediente einen Beller, der keine Mühe hatte zum 5:2 einzuschieben, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Insgesamt war das schon mal ein guter Test, der Geschmack auf mehr macht. Auf dem Foto nur noch Teile der heutigen Mannschaft mit Betreuern, insgesamt kamen 14 Mann zum Einsatz. Am Sonntag (14:00 Uhr) geht es im Halbfinale gegen sie SG Wöbbel-Brakelsiek, die den SV Niese mit 11:0 abfertigte.


Gutes Lehrpflaster Emmerthal

21.07.2016

Traditionsgemäß bringen Testspiele gegen die TSG Emmerthal immer wertvolle Erkenntnisse. So war es auch dieses Mal. 17 Spieler der SG kamen zum Einsatz, darunter die Neuzugänge Steffen Stecker, Amos Johannes, Knut Döse, Dennis Köster und Philip Herber,  und nutzten das Spiel um sich weiter zu finden und gewisse Dinge auszuprobieren. Zwar wurden im Angriff viele Tormöglichkeiten liegen gelassen, doch die müssen auch erstmal erarbeitet werden. Dass nach bisher so kurzer Eingewöhnung auch hinten die Abstimmung noch nicht passen kann, zeigte dann der 0:2-Rückstand zur Pause und das 0:3 direkt danach. Der Rest der zweiten Halbzeit verlief dann ausgeglichener, sogar mit leichter Spielüberlegenheit der SG. Der verdiente Ehrentreffer gelang Luci Wettke. Der nächste Test erfolgt am 23.07. um 14:00 Uhr in Lügde gegen die SG Belle-Cappel-Reelkirchen im Rahmen des Süd-Ost-Pokals.