SG I

SG Sabbenhausen-Elbrinxen

Trainer

Sven Grossmann

Tel.:  0172/1088818

Betreuer

Hendrik Hellmann

Tel.: 01512/1624937


Sven Horstmann

Tel.: 01514/2317775

Spielplan und Tabelle

Berichte (ab 2018)

Erste verliert erneut unglücklich Punkte in der Nachspielzeit

11.05.2018

Das Spiel gegen die SG Hiddesen-Heidenoldendorf II bewies, dass man durch Ballbesitz alleine keine Spiele gewinnt. Nach drei Lattentreffern in der ersten Hälfte (dadurch ein an Manu Fricke begangener und durch Kai Gast verschossener Foulelfmeter), setzte es kurz vor dem Pausentee die kalte Dusche. Die Gäste machten es besser und verwandelten einen von Mayo Knorr verursachten Elfer zur knappen Führung. Das sollte die Grossmänner aber nicht zurückschrecken weiter nach vorne zu spielen. Im Gegenteil, Angriff um Angriff rollte auf das Gästetor, doch wie in den letzten Wochen symptomatisch für die SG-Elf sollte nichts Zählbares bei rumkommen. Erst als Kai Gast elfmeterreif (eigentlich eine klare Tätlichkeit durch den Spieler mit dem ugewöhnlichen Nachnamen k.A. (offensichtlich einer von vier Brüdern an dem Abend), welche nicht mit Rot geahndet wurde) gefoult wurde und der Schiri zurecht auf den Punkt zeigte, bot sich die Chance auf den Ausgleich. Felix Berkel nutzte sie sicher (82. Minute). Es entwickelte sich ein Powerplay. Ein Schuss des im Sommer zum TuS Lügde wechselnden Kevin Jeschonnek saß dann in des Gegners Maschen. Endlich die hochverdiente Führung (88.). Doch wieder mal sollte diese nicht reichen. Das Spiel dauerte weitere 8 (!) Minuten. Mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste noch ausgleichen.

Luftleere  Erste

05.05.2018

Das war wohl nix. Eine insgesamt schwache Partie endete in der Wörmkearena 1:0 für die Gäste von der SG Istrup-Brüntrup. Die erste Halbzeit war bar jeder Höhepunkte. Das goldene Tor fiel in der 59. Minute, nachdem dem sonst sicheren Fänger Joe Volmert ein harmloser Ball durch die Hände glitt. Danach verwaltete die SGIB das Ergebnis und nahm verdientermaßen die Punkte mit nach Hause. Notiz am Rande: Das wegen Verletzung des Schiris abgebrochene Spiel gegen Hakedahl wurde am grünen Tisch gegen die Sg gewertet. Damit nicht genug, bekam man obendrein noch eine Geldstrafe wegen schuldhafter Provokation eines Abbruchs, woraus auch immer das hergeleitet werden mag.

Rehabilitation gelungen

03.05.2018

Nach der Klatsche gegen Wohl-Aufsteiger Brakelsiek fand die Erste zuletzt wieder in die Spur. Auch wenn die Mannschaft derzeit am Stock geht, kam man zu 7 hochverdienten Punkten aus 3 Spielen und festigte damit Platz 6. Unglücklich die Punktverluste gegen Klüt (3:3) als in der Nachspielzeit ein Elfer gegen die Grossmänner verwandelt wurde. Klarer war es dann schon gegen Fast-Absteiger Hagen-Hardissen (3:1), gegen den noch zahlreiche Hochkaräter ausgelassen wurden, was fast schon chronisch zur Zeit ist. Ähnlich dann auch gegen Eichholz, das 70 Minuten mit 10 Mann bis zum Schluss kämpfte. Die SG gewann noch aus dem letzten Loch pfeifend 3:2. In die Toschützenlisten konnte sich Kai Gast (4), Felix Berkel (2), Mahmut Abdioglu, Manuel Fricke und Philip Herber eintragen. Donnerstagabend ist die SG Istrup-Brüntrup zu Gast an der Wörmke.

Aus der Traum...

23.04.2018

Nach der bitteren Heimpleite unter der Woche gegen den BSV Müssen (1:3, Tor Samed Ünal) setzte es am Sonntag eine historisch hohe 0:7-Schlappe gegen den wohl heißesten Aufstiegskandidat SG Brakelsiek/Wöbbel. Die eigenen Ambitionen dürften damit jäh zerstört worden sein, sah es nach dem 3:0 Auswärtssieg bei Augustdorf noch ganz anders aus. Ein an diesem Tag desolates Auftreten führte bereits nach 20 Minuten zu einem nicht mehr einholbaren 0:4-Rückstand. Mit jedem Gegentreffer gingen die Köpfe weiter nach unten, die Gäste konnten machen was sie wollen und spielte so aus einem Guss. In Halbzeit 2 liefen die Grossmänner dann noch in 3 Konter rein - Endstand 0:7. Jetzt kann es nur noch heißen die Serie mit Anstand und hoffentlich noch ein paar schönen Spielen über die Bühne zu bekommen. Gleich am Donnerstag bietet sich die Chance auf Wiedergutmachung, wenn die Spvg . Hagen-Hardissen an den Isenberg kommt - Anstoss 19.30 Uhr.

Pokalsensation bleibt aus

10.10.2018

Viel hatten sich die Grossmänner vorgenommen, zumindest wollten sie diesen "Extrahappen" Fussball genießen, vielleicht den A-Ligisten ein bißchen ärgern. Die Voraussetzungen dafür waren gegeben, die Piste war bestens in Schuss, zahlreiche Zuschauer bildeten eine echte Pokalkulisse, die Luft roch nach Bratwurst und Sensation. Alles was man also nicht brauchte war ein früher Rückstand gegen den hochfavorisierten TuS. Man ahnte was kommen mag, wenn deren Lawine erstmal ins Rollen kommt. Nach vier Minuten war es Marcel Walek, der unbedrängt gegen SG-Keeper Joe Volmert zum Abschluss kam und eben für diesen befürchteten Rückstand sorgte. In der Folge machte es die SG gut, blieb cool, kam aber kaum gegen die kompakt agierende TuS-Defensive zur Entfaltung. Ex-SG-Fänger und Trainer-Sohn Patrick Grossmann, der wie die anderen ehemaligen SGler Tim Dachrodt und Kevin Jeschonnek sowie TSV-Eigengewächs Luci Thiele bei den Blau-Gelben zum Einsatz kam, musste so gar nicht ins Geschehen eingreifen. Seine Vorderleute ließen Ball und SG laufen, machten das sehr clever. Folgerichtig fiel in der ersten Hälfte auch noch ein weiteres Tor. Hüne Nils Nehrig markierte das verdiente 2:0 (30. Minute) aus Sicht der Gäste. Erfreulich die Zuschauerzahl, die wie immer von Terrassenbau Lohöfer präsentiert wurde: Gut 150 Zusachauer fanden den Weg in die Wörmkearena - Saisonrekord. Danke an die treuen Fans von dieser Stelle, die sich jetzt schon auf den nächsten Supersonntag am 21.10. freuen. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Ab der 55. Minute ging es im 10-Minuten-Takt weiter. Robin Schlieker, 2x Serkan Kayrak und erneut Marcel Walek schraubten das auch in der Höhe verdiente Ergebnis auf 0:6. Klare Sache, Klassenunterschied. Dennoch verabschieden sich die SG-Jungs nach einer erneut tollen Pokalrunde erhobenen Hauptes von zufriedenen Fans und richten ihre Konzentration nun wieder voll auf den Liga-Alltag. Sonntag gehts zum Hakedahler SV nach Detmold-Hohenloh. Die Aufgabe wird schwer genug, ist der HSV doch so etwas wie ein Angstgegner für die SG.

Der SG-Express rollt weiter

26.03.2018

Auch das zweite Auswärtsspiel konnte erfolg- und torreich gestaltet werden. Gegen eine schwache Schlänger Reserve gelang den Grossmännern ein 9:1 am Rennekamp, wodurch Platz 4 gefestigt und der Kampf um den Aufstieg eröffnet wurde. Die überragenden Haydar Demirkutlu, Samed Ünal und Lucas Wettke wirbelten nach Belieben, vorne ergaben sich mit Felix Berkel und Kai Gast immer wieder zwei lauernde Anspielmöglichkeiten. Die erste Hälfte wurde klar dominiert und bestach durch toll herausgespielte Tore zur 5:0-Führung. Halbzeit 2 ließen die SG-Jungs dann etwas nachlässiger an, weitere Möglichkeiten das Ergebnis in noch höhere Dimensionen zu schrauben wurden nicht genutzt. Dennoch kam es zu einem hochverdienten 9:1. In die Torschützenliste konnten sich Mahmut Abdioglu, Felix Berkel, Samed Ünal (je2), Haydar Demirkutlu, Kai Gast und Lucas Wettke eintragen. Letzterer handelte sich eine gelb-rote Karte ein, womit er leider beim nächsten Spiel in Oesterholz fehlen wird. Weiterhin wird Doppeltorschütze Felix Berkel berufsbedingt ausfallen.

Müssen beide in Oesterholz ersetzt weden: Felix Berkel und Kai Gast

Schützenfest an der Oerlinghauser Strasse

12.03.2018

Mit dem gleichen Ergebnis wie schon unter der Woche beim Test am Dörenwald gegen Diestelbruch II (u.a. 4x Felix Berkel) verabschiedeten sich die Grossmann-Jungs auch vom Schlusslicht FSV Pivitsheide II: 11:0. Mit Steffen Waltemate und Luci Wettke mussten kurzfristig zwei etatmäßige Stammkräfte ersetzt werden, zudem fehlen schon seit längerem die beiden Fänger Rene Alex und Patty Grossmann. Keeper Joe Volmert und seine Vorderleute hielten den Kasten über 90 Minuten ohne größere Probleme sauber, vorne legte Felix Berkel einen Doppelpack nach sieben Minuten vor. Kai Gast zum ersten, Neuzugang Mahmut Abdioglu, Philipp Herber und noch zweimal Kai Gast schraubten die Tormarke noch vor der Pause auf 7. In der Mitte der ersten Hälfte verletzte sich Burak Karaduman schwer, er musste ins Klinikum gefahren werden. Wir wünschen ihm von dieser Stelle beste Genesung. Im zweiten Durchgang schaltete die SG einen Gang zurück. Es dauerte bis Minute 70, ehe Samed Ünal seinen sechsten Saisontreffer markierte. Die letzten fünf Minuten gehörten dann noch mal Kanonier vom Dienst Kai Gast, er setzte einen lupenreinen Hattrick obendrauf.


 

Vorbereitung neigt sich dem Ende

21.02.2018

Zum Abschluss der Vorbereitung (laut Spielplan steht am 25.02. das erste Heimspiel an) traf sich die Erste zu einem geselligen Mannschaftsabend in Bad Pyrmont. Hier ein Erfahrungsbericht von Breisgau-Fänger Joe Volmert:


Vorbereitung auf die Rückrunde

Mit dem letzten Testspiel und dem  Mannschaftsabend am letzten Wochenende beendeten die 1.Herren ihre Vorbereitung auf die Rückrunde und schworen sich bei ihrem Mannschaftsabend noch mal richtig ein, um eine Aufholjagd ab nächster Woche gegen die SG Hiddesen-Heidenoldendorf 2 (vorausgesetzt das Wetter spielt mit) zu starten.

Das letzte Testspiel gegen die 1. Mannschaft von Hiddesen-Heidenoldendorf ging zwar mit 2:1 verloren, aber die Grossmann-Elf zeigte eine ansprechende Leistung, sodass die Chancen auf einen Sieg gegen die 2. Mannschaft nächste Woche sehr gut stehen. An sich lief die Vorbereitung auf Grund der Witterungsverhältnisse etwas schwierig, aber man machte das Beste daraus. Hierbei müssen wir der Soccerhalle  und Cocktailbar - das Stephan`s in Bad Pyrmont -  ein Dankeschön aussprechen, die uns nicht nur nach dem Training sondern vor allem an unserem Mannschaftsabend sehr gut versorgt/unterstützt hat. Doch bevor wir uns an unserem Mannschaftsabend in die Cocktaillounge zurückzogen gab es in Elbrinxen bei Niermann noch ein paar Kugeln zu werfen. Hierbei merkte man, dass der ein oder andere nur mit Fußbällen umgehen konnte ;-). Dass die Vorbereitung greift konnte man dann noch nach dem Stephan's sehen, denn es wurde noch kurz Pyrmont  unsicher gemacht und die Spritzigkeit wurde auf der Tanzfläche ausgelebt!! Die SG Elbrinxen/Sabbenhausen freut sich auf den Rückrundenstart und hofft auf viel Unterstützung im weiteren Spielbetrieb.

Neues vom Transfermarkt

19.02.2018

Jetzt ist es amtlich. Zur Rückserie verstärkt sich die SG Sabbenhausen-Elbrinxen mit Mahmut Abdioglu vom SV 21 Steinheim, der kurz vor Transferschluss den Weg an Isenberg und Wörmke fand. In Kürze werden wir ihn mit dem bekannten Steckbrief vorstellen. Zum 01.04. diesen Jahres stoßen noch die A-Jugendlichen Angelo Höhl, Florian Küster, Luca Null, Marcel Rinsche, Luca Sonnenberg und Sven Wienkemeier dazu, die bereits beim Trainingsauftakt der Zweiten am Start waren. Diese konnte ihr erstes Testspiel bei Fortuna Schlangen III durch ein Tor von Goalgetter Marian Spitzer für sich entscheiden. Bei SV Höxter II setzte es eine knappe 2:4-Niederlage nach Toren von Niklas Sonnenberg und Dennis Köster. Eine unglaubliche Geschichte ereilte die SG um Berat Köse, der bereits als Neuzugang feststand und für die Rückrunde fest eingeplant war, bei den Stadtmeisterschaften sowie beim ersten Testspiel der Ersten (0:3 beim TuS Löhne) zum Einsatz kam, und nach (!) Transferschluss den Rückzieher machte, um doch zurück zum TSV Horn zu gehen. Im zweiten Test unterlagen die Grossmänner in einem Spiel auf Augenhöhe mit 1:2 bei der SG Hiddesen-Heidenoldendorf. Das Tor markierte Chefkanonier Kai Gast.

Grossmann bittet zum Trainingsauftakt

25.01.2018

Die Winterpause ist ab sofort beendet. SG Coach Sven Grossmann bittet seine Mannen am 26.01. zum Trainingsauftakt. Berat Köse vom TSV Horn ersetzt als Neuzugang den zum Blomberger SV abgewanderten Onur Ünal. Ebenso werden sich die beiden A-Jugendlichen André  Katthagen und Jan Luca Thiele unter die Trainingsbeteiligten mischen, die dann ab Sommer zum Kader stoßen sollen. Nach drei Hallenturnieren geht es nun endlich wieder auf den (Kunst-)Rasen bzw. die Asche. Als Testspiele stehen bisher bei TuRa Löhne II (28.01.), SV Diestelbruch-Mosebeck (11.02.) und SG Hiddesen-Heidenoldendorf (16.02.) fest, weitere sind in Planung. Um Punkte wird es erstmalig wieder am 25.02. gegen SG Hiddesen-Heidenoldendorf II (in Sabbenhausen) gehen.